Landesschachbund Brandenburg e.V.

Aktualisiert: 29.05.2017

Beschlüsse

Impressum

Seniorenschach

Anmeldeformular

ChessOrganizer II

Kinderschach in Deutschland

Spielbetrieb

An-/Abmeldungen

Deutsche-Wertzahl-Suche

Landesstützpunkt

Stadt/Kreisschachbünde

Archiv (Internetseite)

Downloadbereich

Links

Terminplan

Archiv 1990 - 2010

Ehrentafel

Meistertafel

Terminpläne: 2016/17 2017/18

Ausbildung

Frauenschach

Nachwuchs

Turnierdatenbank

Ausschreibungen

Funktionsträger

Nachwuchs-Internetseite

Verbandsentwicklung

Breitenschach

Geschäftsverteilungsplan

Ordnungen

Vereine/Abteilungen

Bankverbindungen

Haftungshinweis

Satzung

   

 

Konsequenzen
Aus- und Weiterbildung im LSBB:
mangels einer/s geeigneten Referent/in werden in absehbarer Zeit keine lizensierten Schiedsrichter für Landesmeisterschaften und für die Landesliga zur Verfügung stehen.
Leistungssportreferent/in: bei einem Wegfall der Fördergelder würde der LSBB Beträge im vierstelligen Bereich verlieren!

Gesucht werden
* geeignete/r Referent/in für Leistungssport
* geeignete/r Referent/in für Aus- und Weiterbildung
Aufgaben der/des Leistungssportreferent/in
* Festlegen und Realisieren konkreter Trainings- und Turniermaßnahmen nach Rücksprache mit dem Landesstützpunkt-Trainer und dem Leiter Landesstützpunkt in Zusammenarbeit mit den Vereinen und Eltern;
* Herausgabe periodischer Kaderinformationen;
* Organisation der Teilnahmen an überregionalen Meisterschaften;
* Begleitung und Unterstützung bei ausgewählten Turnieren;
* Fortschreibung der Leistungssportkonzeption;
* Verantwortlich für die finanzielle Absicherung aller den Landesstützpunkt betreffenden Mittel
* Koordination der regionalen Kaderangebote der Talentstützpunkte
Aufgaben des/der Referent/in für Aus- und Weiterbildung

Ausbildung - Beratung von Ausbildungsfragen in den zuständigen Gremien;
- Erarbeitung von Ausbildungsrichtlinien für Übungsleiter und Schiedsrichter in enger Zusammenarbeit mit dem Jugendwart bzw. dem Spielleiter;
- Organisation und Durchführung von Ausbildungsmaßnahmen (einschl. Beantragung und Abrechnung finanzieller Mittel beim LSB/Bildungswerk);
- Koordinierung von Ausbildungsaktivitäten mit den Kreisen, sonstigen Schachorganisationen sowie dem Nachwuchsbereich;
- Teilnahme an Beratungen des Deutschen Schachbundes bzw. Landessportbundes, wobei eine Befugnisdelegierung möglich ist;
- ist berechtigt, weitere Schachfreunde für die Erfüllung seiner Aufgaben in Abstimmung mit dem Präsidenten einzusetzen.
Interessenten wenden sich bitte an Carsten Stelter und/oder an Norbert Heymann.

 

29.05.: III. Schach Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderung (05.-13.10.2017 in Dresden)

29.05.: Unterwegs
Die letzten Tage nutzen viele Brandenburger zu Turnierteilnahmen.
9. Leegebrucher Himmelfahrt / 7. Potsdamer Sommeropen /
5. Metallurgen Schach Open / 21. Leipziger Schachtage

29.05.: 24. Landes-Fernschachmeisterschaft Brandenburg (Turnierstart: 17.04.2016 - Turnierende: 24.05.2017 - Turnierleiter: René Schulz)
Das Turnier des Fernschachbundes Brandenburg gewann Bernd Ketelhöhn vor Detlev Kuhne und Wolfgang Krüger. Herzlichen Glückwunsch!

29.05.: Auch Senioren können schnell sein …
... zumindest im Schach. Das bewiesen einige von ihnen während der 17. Brandenburger Schnellschachmannschaftsmeisterschaft der Senioren am 20.05.17 in Potsdam. Leider waren nur drei Mannschaften angetreten, so dass die Turnierleitung kurzerhand sich selbst in einer vierten Mannschaft, den „Senioren Land Brandenburg“, aufstellte. Um die Mannschaft zu komplettieren, wurde ein Potsdamer Schachfreund rekrutiert, über dessen noch jugendliches Alter von 57 Jahren - Senioren müssen bekanntlich 60 schaffen - alle großzügig hinweg sahen. Die einzelnen Mannschaftskämpfe wurden doppelrundig ausgetragen. Die Schachfreunde von Lok Brandenburg waren klarer Favorit, hatten sie doch gleich drei starke Stammspieler ihrer Landesliga-Mannschaft aufgeboten. Sie bestätigten ihre Favoritenrolle eindrucksvoll, gaben nur ein Remis ab und wurden verdienter Sieger. Erfreulich für uns: Wir erreichten in der Besetzung Heckert, Melerowicz, Kaufmann, Fiß wie im vergangenen Jahr den zweiten Platz vor PSV Mitte Potsdam. Ein schöner Erfolg, der nicht von vornherein zu erwarten war. Letzter wurden die tapfer kämpfenden „Senioren Land Brandenburg“, da half auch der Einsatz ihres Jungseniors nicht.
Thomas Melerowicz
Quelle: Homepage SC Oranienburg

29.05.: DSJ-Akademie - Workshop in Duisburg, 23.-25.06.2017

29.05.: Deutscher Schachbund hat gewählt - Ullrich Krause ist neuer Präsident
Es wurde intensiv diskutiert, schließlich stand nach zwei Wahlgängen der neue Präsident fest: Ullrich Krause, bislang Präsident des Schachverbandes Schleswig-Holstein, setzte sich gegen den bisherigen Amtsinhaber Herbert Bastian durch. Unmittelbar nach der Wahl dankte Krause seinem Vorgänger für dessen außerordentliches Engagement in den letzten Jahren und kündigte an, u.a. mit Schulschach einen Schwerpunkt seiner Amtszeit zu setzen. Insgesamt wurden vier Mitglieder des aus insgesamt fünf Personen bestehenden Präsidiums neu bzw. wiedergewählt. Neben dem Präsidium standen Beauftragte sowie Referenten zur Wahl. Zusätzlich wurde die für die Finanzierung wichtige Höhe der Mitgliedsbeiträge für die Jahre 2018 und 2019 festgesetzt. Das Präsidium bilden für die nächsten zwei Jahre
* Ullrich Krause, Präsident
* Ralf Chadt-Rausch, Vizepräsident Finanzen und Stellvertreter des Präsidenten
* Klaus Deventer, Vizepräsident Sport
* Walter Rädler, Vizepräsident Verbandsentwicklung
Der Vorsitzende der Deutschen Schachjugend, Malte Ibs, stand nicht zur Wahl. Er ist als Vorstand der Deutschen Schachjugend Präsidiumsmitglied des Deutschen Schachbundes.
Frank Neumann, Referent Öffentlichkeitsarbeit Deutscher Schachbund (DSB)

29.05./25.04./25.03./22.02./18.01.: Gesucht werden auch noch Vereine, die sich unter dem Menü Vereine wiederfinden möchten
Die DSJ hat eine Vereinsdatenbank, wo leider auch nicht alle Brandenburger Vereine enthalten sind! Ich würde diese gern vervollständigen und bitte um Eure Mithilfe! Sendet mir Euer OKAY bzw. die zu veröffentlichenden Daten!! Meine Idee ist es auch, eine Übersichtsseite mit Kontaktdaten zu erstellen; benötige hierfür aber die Zuarbeit und Genehmigung!
Martina Sauer

24.05.: Sondernewsletter LSB e.V. Märkischer Familiensporttag

24.05.: DWZ-Referent Ost
A
b der kommenden Saison steht Volker Heinrich nicht mehr als DWZ-Referent zur Verfügung. Die Brandenburger Schachgemeinde bedankt sich recht herzlich bei ihm für seine jahrelange hervorragende Arbeit. Auswertungen für die Region Ost übernimmt Wolfgang Fischer.

24.05.: DSB-Kongress
In Linstow vom 26. bis 28. Mai 2017 wird der LSBB von Jakob Daum und Hilmar Krüger vertreten.

24.05.: Zugesagt
Carsten Schmidt, Präsident des Berliner Schachverbandes, hat seine Teilnahme am LSBB-Kongress in Trebbin am 17. Juni 2017 zugesagt.

23.05.: Wichtige Informationen zum Mannschaftsspielbetrieb
Der Staffelsieger teilt zeitnah dem Leiter Mannschaftsspielbetrieb mit, ob das Aufstiegsrecht wahrgenommen wird oder nicht. In Kürze werden auf der Startseite des Chess-Organizers wesentliche Hinweise zur Mannschaftsmeldung 2017/18 veröffentlicht. Bitte unbedingt beachten! Der Siegerpokal für den Staffelsieger wird wie immer auf dem Landeskongress (17.6.2017 in Trebbin) übergeben. Daher sollte ein Vereinsvertreter anwesend sein. Die DWZ-Auswertung ist bereits auf Schachbund.de bereitgestellt (es ist auch wieder ein Link im Chessorganizer in den jeweiligen Staffeln gesetzt). Bitte beachten, dass gemäß TO F.1.2. Abmeldungen bzw. Neuanmeldungen von Mannschaften bis spätestens 15. Juni beim Landesspielleiter vorliegen müssen (trifft auch auf berechtigte Ansetzungswünsche zu); eher ist natürlich wünschenswert! Die Auszahlung des Fahrtkostenausgleichs erfolgt ebenfalls zeitnah durch den Schatzmeister. Vielen Dank für die pünktliche Meldung der Ergebnisse.
Manfred Klinke

22.05.: Herzlichen Dank für die Arbeit in der Saison 2016/17!
Wieder einmal liegt eine Saison hinter uns. Ohne den unermüdlichen Einsatz der Staffelleiter würde es keinen Mannschaftsspielbetrieb geben! Anfragen von Schachfreunden und Vereinen wollen beantwortet, Spielberechtigungen müssen geprüft werden und an den Spieltagen selbst ist auch allerhand zu tun. Dafür möchten sich die Brandenburger Schachfreunde recht herzlich bedanken und alle hoffen, Wolfgang Fischer, Manfred Klinke und Klaus Piersig stehen auch weiterhin für diese wichtige Aufgabe im Spielbetrieb zur Verfügung.

05.03.: Stimmberechtigung für den LSBB-Kongress 2017

19.02.: Deutsche Einzelmeisterschaft Nachwuchs 2017
Vom 03.-11.06.2017 finden in Willingen die Deutschen Meisterschaften statt. Delegationsleiter ist der Jugendwart. Als Trainer steht FM Klaus-Dieter Kesik zur Verfügung.

Weitere Meldungen im News-Archiv.


Kinderschutz im Sport: Erklärung / Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt

Die Broschüre Kinderschutz im Sport gibt es jetzt zum Download.
Kostenfreie Beantragung des erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses / Führungszeugnisse online beantragen / Ehrenkodex
Kinderschutzbeauftragter im LSBB: Norbert Heymann

Die aktuellen Meister der Stadt-/Kreisschachbünde im Normalschach
Auf Anregung von Wolfgang Fischer werden die amtierenden Meister in einer Tabelle erfasst. Dies wird hoffentlich die Bereitschaft zur Teilnahme an der Landeseinzelmeisterschaft erhöhen! Alle Stadt-/Kreisschachbundverantwortlichen sind aufgerufen, ihre Meister an Norbert Heymann zu melden.

Impressum (Angaben gem. § 5 TMG)
Landesschachbund Brandenburg e.V. - Vertretungsberechtigt: Präsident Hilmar Krüger, Friedrichstr. 25, 04895 Falkenberg/E., Tel./Fax: 035365/2379, Email: Hilmar.Krueger@t-online.de
Eingetragen im Vereinsregister Potsdam, Nr. 386 
Webmaster: Norbert Heymann
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.