Landesschachbund Brandenburg e.V.

 

Aktualisiert: 31.01.2023

Beschlüsse

Funktionsträger

Ordnungen / Satzung

Anmeldeformular: rtf - pdf

ChessOrganizer II

Geschäftsverteilungsplan

Seniorenschach

An-/Abmeldungen

Datenschutzerklärung

Im Gespräch mit ...

Spielbetrieb

Archiv / 1990 - 2010 / 30 Jahre

Datenauszug / Löschanfrage

Impressum / Haftungsbeschränkung

Stadt/Kreisschachbünde

Ausbildung

Deutsche-Wertzahl-Suche

Links / Corona-Meldungen

Terminplan / Terminplan 2022-23

Ausschreibungen

Downloadbereich

Meistertafel

Turnierdatenbank

Breitenschach

Ehrentafel

Nachwuchs

Verbandsentwicklung

Bankverbindungen

Frauenschach / Anastasias Matt

Nachwuchs-Internetseite

Vereine/Abteilungen

LPMM 2022 / 2023 - 10.12.2022, 21.01.2023, 05.02.2023 (Spielort beim Gastgeber); Meldeschluss bis 13.11.2022
Meldeaufruf BVJM u12, u14 und u16 -Interessierte Vereine melden sich bitte bis zum 31.01.2023 bei mandybarna(at)yahoo.de
LEM Schnellschach 2023 - 11.02.2023 in Trebbin (Anmeldung bis 09.02.2023)
REM_West_u10_bis_u18 - 11.02.-12.02.2023 in Potsdam
KEM Oberspreewald-Lausitz - 17.02.-19.02.2023 in Lübbenau
REM_Ost_u12_bis_u18 - 11.02.-12.02.2023 in Rüdersdorf (Anmeldung bis 05.02.2023)
REM_Ost_u8_und_u10 - 18.02.-19.02.2023 in Rüdersdorf (Anmeldung bis 12.02.2023)
LMM Blitz - 25.02.2023 in Potsdam (Anmeldung bis 22.02.2023)
31.01.: "Sporttage sind Feiertage": 1000 € für Veranstaltungen zur Mitgliederwerbung
Insgesamt 4.000 Vereine in Deutschland können eine einmalige Förderung in Höhe von je 1.000 Euro für vereinseigene Veranstaltungen zur Außenwirkung erhalten. Die Aktion des Vereins muss dabei der Mitgliederakquise dienen, der Antrag wird dabei vom Verein selbst gestellt. Maßnahmen können beispielsweise Aktionstage mit Schwerpunkten, Tage der offenen Tür, Schnupperkurse, Kooperationen mit Schulen und KiTas und vieles mehr sein. Anträge für die Förderung können ab heute bis zum 31. Juli auf dem Förderportal des DOSB gestellt werden.

Der Sportvereinsscheck
Der Sportvereinsscheck ermöglicht potentiellen Neumitgliedern eine vergünstigte Mitgliedschaft in einem Sportverein einzugehen. DOSB und BMI geben seit dem 24. Januar insgesamt maximal 150.000 dieser Schecks im Wert von je 40 Euro aus. Dabei kann jede Person nur einen Sportvereinsscheck herunterladen und bei einem Verein, bei dem er oder sie neu eintritt, einlösen. Möglich ist auch, dass die Vereine gezielt potentielle Neumitglieder ansprechen und in Verbindung mit dem Vereinsscheck anwerben. Der 40-Euro-Gutschein wird dann direkt vom Verein beim DOSB eingelöst. Die Gutscheine können hier beim DOSB heruntergeladen werden.
Nach Hinweis von Michael Fuhr
30.01.: Schiedsrichterlehrgang LSBB 2023
Bitte Korrektur beachten!

Carsten Stelter, LSBB-Referent für Aus- und Weiterbildung
30.01.: DSAM - Qualifikationsturnier Bad Wildungen
Im wunderschönen Kurort Bad Wildungen, im westlichen Nordhessen, fand am vergangenen Wochenende das dritte Qualifikationsturnier zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft 2022/2023 statt. Das stilvolle inmitten des Kurparks gelegene Maritim Hotel war gut auf das Turnier vorbereitet. Der Hoteldirektor war beeindruckt und um eine Erfahrung reicher: "...eine so große Gruppe die ganze 3 Tage so ruhig war...! 
Aus unserem Landesschachbund konnten folgende Platzierungen erreicht werden: Mario Oberling (SV Hellas Nauen, Gr. C, Pl. 7), Dave Möwisch (PSV Mitte, Gr. C, Pl. 19), Rafael Schenk (Ludwigsfelder SC 54, Gr. C, Pl. 20), Niclas Franz (SV Hellas Nauen, Gr. D, Pl. 10), René Kellner (PSV Mitte, Gr. E, Pl. 7), Lasse Lehmann (SV Hellas Nauen, Gr. E, Pl. 35), Lieven Sandler (Ludwigsfelder SC 54, Gr. F, Pl. 5), Gianluca Vogt (SV Hellas Nauen, Gr. F, Pl. 22) und Turnierneuling Ernst Netzer (Ludwigsfelder SC 54, Gr. G, Pl. 22).
Zur Qualifikation sollte man möglichst unter die TOP 7 kommen. Herzlichen Glückwunsch an Lieven, René und Mario!
Das Finale ist geplant für Ende Juli in Braunschweig.
Ein DANKE an das Orgteam für die hervorragende Arbeit! Danke an Sandra für die zahlreichen Äpfel und Bananen :-)! Danke auch Ingrid für die schönen Fotos!

Herzlichen Glückwunsch!
30.01.: Schulschachmannschaftsmeisterschaft 2023
25. März 2023 in Fredersdorf-Vogelsdorf - Meldeschluss: Sonntag, 19. März 2023
Die Anmeldung erfolgt bitte direkt auf der neuen Homepage zur Schulschachmeisterschaft.
Nach erfolgter Anmeldung erhält der Absender eine Bestätigungsmail und kann in den Listen sofort den Anmeldestand überprüfen.
Das Melde- bzw. MannschaftsSpielerformular kann bereits hier abgerufen werden.

Martin Sebastian
26.01.: DSAM - Qualifikationsturnier Bad Wildungen
Das dritte Qualifikationsturnier dieser Spielserie startet morgen mit über 300 Teilnehmer*innen in Bad Wildungen. Wir drücken die Daumen und hoffen auf gute Platzierungen für unsere Spieler*innen aus Brandenburg.

Viel Erfolg!
24.01.: Schiedsrichterlehrgang LSBB 2023
ERINNERUNG: Vom 24.03. bis 26.03.2023 findet parallel zur Schulschach- Mannschafts-Meisterschaft der diesjährige Schiedsrichterlehrgang statt. Aktuell sind noch sehr viele Plätze und Zimmer frei! Dies ist der einzige Lehrgang im Jahr 2023!

Carsten Stelter, LSBB-Referent für Aus- und Weiterbildung
24.01.: LMM Blitz - Turnierausschreibung
Die Ausschreibung zur Landes-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft wurde nun veröffentlicht!
Wolfgang Fischer, Landesspielleiter
24.01.: 7. Ruhlander Schachtage 2023
Am 13.05.2023 findet in Ruhland ein
Langsamblitzturnier (10 Minuten) und am 14.05.2023 ein Schnellturnier (15 Minuten) statt. Gespielt werden jeweils 9 Runden.
Andreas Berthold, Turnierleiter
23.01.: LPMM 2022/2023 2. Runde
Am 21.01.2023 fand die 2. Runde des Brandenburger Mannschaftspokals statt. Dabei setzten sich SC Caissa Falkensee, SC Oranienburg, Glaskönig Döbern und SG Lok Brandenburg durch und erreichten das Finale.
Torsten Schröder
20.01.: Deutsche Schach-Online-Liga (DSOL) 2023
Die neue DSOL-Saison begint ab 20. Februar. Mannschaftsmeldungen sind seit heute und bis spätestens zum 8. Februar möglich (Turnierausschreibung).
Bei der vierten Auflage wird es Änderungen im Vergleich zur letzten Saison vor allem im Bereich Anti-Cheating geben: Zusätzlich zu den Partien ab dem Halbfinale können nun auch einzelne Wettkämpfe in der Vorrunde und im Viertelfinale nach Vorankündigung von den Schiedsrichtern per Video überwacht werden. Darüber hinaus kann das Anti-Cheating-Team der DSOL Cheating-Fälle nun an den Anti-Cheating-Arbeitskreis des DSB übergeben, der weitere Strafen gegen die Spielerin oder den Spieler verhängen kann. Dies können beispielsweise Sperren für Online-Turniere und Präsenz-Turniere des DSB sein.
Mario Oberling, LSBB-Referent für Öffentlichkeitsarbeit
19.01.: Landeseinzelmeisterschaft Schnellschach 2023
Die LEM der Frauen und Männer im Schnellschach findet am 11.02.2023 in Trebbin statt. Gespielt werden 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten +5sec Inkrement je Zug. Anmeldungen bis zum 09.02.2023 an den Landesspielleiter.
Wolfgang Fischer, Landesspielleiter
18.01.: Regionalmeisterschaften Ost
Die REM Ost wird zweigeteilt stattfinden - einmal u8/u10 und einmal u12-u18. Deshalb auch zwei Termine und getrennte Ausschreibungen.
Martin Sebastian
18.01.: Deutsche Schachjugend (Mädchenschachcamp 2023)
Hallo Brandenburg, ich wäre sehr dankbar, wenn ihr für das Mädchenschachcamp werben könntet.
Viele Gruesse und besten Dank! Euer Walter Rädler
Der Deutsche Schachbund und die Deutsche Schachjugend verbessern und vermehren step by step ihre Aktivitäten im Berich Mädchen- und Frauenschach. Vom 17. bis 20. Februar findet das Mädchenschachcamp 2023 in Leipzig statt, die Anmeldung ist bis zum 21.1.2023 möglich. Übrigens findet von 28.4. bis 1.5. das zweite Mädchenschachcamp in Bremen statt. Hier erhalten Interessierte weitere Infos und können sich anmelden.  Mädchenschachcamp 2023 in Leipzig (Deutsche Schachjugend) (deutsche-schachjugend.de).
Hey Mädels, Lust der Welt zu zeigen, was in uns steckt? Wenn ihr am Schachspiel großes Interesse habt – egal ob schon jahrelange Vereinserfahrung oder keine bisherigen Berührungspunkte mit dem Sport – dann seid ihr die perfekten Kandidatinnen für unser Camp. Mit 20 von euch wollen wir vier schöne Tage in Leipzig gestalten. Mit Gleichaltrigen könnt ihr neue Freundschaften auf nationaler Ebene schließen, gemeinsam Spaß am Schach haben und verschiedene Varianten des Schachs kennenlernen und durchspielen. Unser Ziel ist es, euch das Schachspiel auf allen Ebenen nahezubringen, gleichzeitig bieten wir euch aber noch ein cooles Rahmenprogramm an. Denn unser Fokus ist nicht das Schachspiel an sich, sondern das Bilden einer starken Gemeinschaft schachinteressierter Mädchen. Wenn euch das alles anspricht und ihr mit uns – einem großartigen Team  – eine tolle elternfreie Zeit verbringen wollt, freuen wir uns über eure Anmeldung über das Formular unten.
Im Fall von aufgetretenen Problemen oder anderen offenen Fragen, meldet euch gerne bei der Geschäftsstelle.
Wir freuen uns auf Euch! Eure Ashley, Fanny, Nathalie und Stella
17.01.: Landeseinzelmeisterschaft Blitzschach 2023
Das Turnier fand mit 29 Teilnehmern, darunter 6 Frauen, in Rüdersdorf eine gute Resonanz. Erst nach Stichkämpfen standen die drei Qualifizierten zur norddeutschen Blitzeinzelmeisterschaft am Samstag, den 22.4.2023 fest.
Sieger Manfred Jandke nach Stichkampf gegen Florian Zappe (2,5 : 1,5).
Dritter wurde nach Stichkampf Evelyn Wagenschütz gegen Clemens Beyer (2 : 1).
In der Frauenwertung siegte Evelyn Wagenschütz (damit qualifiziert zur DFEM Blitzschach Juli 2023 in Braunschweig) vor Mandy Barna und Sophie Petersen.
Herzlichen Glückwunsch an alle und viel Erfolg den Qualifizierten!
Ein besonders Danke an den Ausrichter SV Rüdersdorf, speziell an Schachfreund Jörg Zähler noch ein herzliches Dankeschön für das Catering.

Wolfgang Fischer, Landesspielleiter
15.01.: 14. Neujahrsturnier (in Bernau)
Liebe Schachfreunde,
am 28. Januar laden wir nach Bernau zum Neujahrsturnier ein. Wie schon 2022 ist es dem Nachwuchs vorbehalten. Die DWZ-Gruppen sind limitiert, außerdem gibt es Turniere für AG-Teilnehmer und U8-Kinder.
Anmeldungenen formlos (!) per eMail.
Allen Schachfreunden ein schönes Wochenende!
Peter Harbach (Schachfreunde Groß Schönebeck)
11.01.: Rundschreiben (01-2023)
Michael Fuhr, Präsident
11.01.: 6. LIDO-Open Senftenberg
Termin: 10.03.-12.03.2023
Modus: 5 Runden Schweizer System; DWZ-Auswertung
Bedenkzeit: 90 min für 40 Züge + 15 min Rest
Spiellokal: www.hotel-lido-senftenberg.de
Klaus-Dieter Kesik
09.01.: Jugendschach - Freiplätze LEM/DEM 2023
Nach einem Hinweis von Martina Sauer
09.01.: Aktueller Stand der Mitgliederzahlen
Die Erfassung der An- und Abmeldungen (Stichtag 01.01.2023) ist abgeschlossen!
01.01.2023: Gesamt: 1.536; Erwachsene: 961; U 18: 126; U 14: 206; U 10: 242
01.08.2022: Gesamt: 1.583; Erwachsene: 996; U 18: 138; U 14: 214; U 10: 235
01.01.2022: Gesamt: 1.475; Erwachsene: 961; U 18: 125; U 14: 164; U 10: 225
01.01.2021: Gesamt: 1.562; Erwachsene: 1.004; U 18: 131; U 14: 213; U 10: 214
01.01.2020: Gesamt: 1.661; Erwachsene: 1.035; U 18: 132; U 14: 243; U 10: 251
Norbert Heymann, Mitgliederverwaltung
06.01.: DSAM in Potsdam (06.01.-08.01.2023)
Heute beginnt in Potsdam das zweite Qualifikationsturnier zur aktuellen DSAM-Saison. Vor allem wünschen wir unseren Brandenburger Teilnehmmer*innen maximale Erfolge! Insgesamt spielen in 7 Gruppen 596 Schachspieler*innen um die begehrten Finalplätze!
Das dritte Qualifikationsturnier findet vom 27.01.-29.01. in Nordhessen in Bad Wildungen statt!
29.12.: Pokalübergabe
Im Auftrag des Landesspielleiters wurden am 28.12.2022 nachträglich die beiden Siegerpokale für 2021/22 (Regionalklasse WEST, Regionalliga WEST) übergeben. Bernd Bresselschmitt nahm für den Schachclub Rathenow die Pokale entgegen.
Herzlichen Glückwunsch!
21.12.: Liebe Freunde des Schachturniers „ ́ran an den Turm!“ in Blumenthal!
Das nun schon weithin bekannte und beliebte Turnier findet mit seiner 9. Auflage im Jahr 2023 zu Pfingsten in Wittstock mit einigen Veränderungen, wie z.B. der Spielzeit, statt.
Mit dem Termin mussten wir uns wegen der Verfügbarkeit der Stadthalle nach der Stadt Wittstock richten. 
Die gesamte sportliche Leitung liegt nun in den Händen vom Bundesturnierdirektor, Gregor Johann, sowie der DSB-Referentin für Breiten- und Freizeitschach, Sandra Schmidt, die beide Mitglieder unseres Vereins sind. Mir als inzwischen Mittsiebziger bleibt der organisatorische „Rest“, abgesehen von der Gestaltung der Website und des Flyers ( siehe Anhang ! ) unseres weltmeisterlichen Argentiniers Matias Lazarte.
Von der Website des Schach-Club Wittstock ladet bitte die Ausschreibung ( bei Informationen ) herunter, um die Einzelheiten zum Turnier zu erfahren.
Wir betonen den Breitensportcharakter unseres Turniers, ermöglichen jedoch auch interessierten Titelträgern die Teilnahme, können aber keine besonderen Vergünstigungen bieten. Wir würden uns freuen, wenn Ihr wieder Lust und Zeit habt, das Pfingstwochenende 2023 in unserer schönen Stadt Wittstock zu verbringen.
Doch zunächst wünschen wir Euch ein schönes Weihnachtsfest und einen gelungenen Jahreswechsel in ein hoffentlich gutes und vor allem bald friedliches 2023 !
 
Im Namen der Wittstocker und Blumenthaler Schachspieler
Rainer Knöchel
19.12.: Mitgliederverwaltung 2023
Alle bis einschließlich 3. Januar 2023 (Postlaufzeit beachten) bei der Mitgliederverwaltung eingehenden Anmeldungen (vorgeschriebenes Anmeldeformular) per Post an Norbert Heymann und Abmeldungen (formlos) werden für die bundeseinheitliche Zusammenführung der Mitgliederlisten im Jahr 2023 noch berücksichtigt. Der daraus resultierende Mitgliederstand bildet die Grundlage für die 2023 abzuführenden Mitgliedsbeiträge.
Bitte beachten!!! Es wird auch für Mitglieder mit dem Status „Passiv“ der entsprechende Mitgliedsbeitrag erhoben! Mitglieder U 10 sind beitragsfrei. Pro Mitglied U 14 = Schülerbeitrag 6,00 EUR. Pro Mitglied U 18 = Jugendbeitrag 12,00 EUR und für jedes erwachsene Mitglied 24,00 EUR.
Norbert Heymann, Vizepräsident
16.12.: REM_West_u10_bis_u18
vom 11. bis 12. Februar 2023

Meldungen bis zum 28.01.2023
! 5 Runden Schweizer System (60 Minuten/36 Züge, zzgl. 15 Minuten). DWZ Auswertung.
Veranstalter: Potsdamer Schachverein-Mitte e.V.
Steffen Bernhöft
16.12.: Weihnachts- und Neujahrsgruß 2022
Michael Fuhr, Präsident
16.12.: Freizeit-Cup  2022 in Rüdersdorf (Endstand)
Das Finalturnier wurde am 10.12.2022 in Rüdersdorf durchgeührt. Die diesjährige Turnierserie mit vier Turnieren ist damit abgeschlossen.
Hauptturnier 10.12.2022 & Kinderturnier 10.12.2022
Jörg Zähler und Martin Sebastian
16.12.: 10. Potsdamer Sommeropen
vom 18. bis 21. Mai 2023

Meldungen bis zum 12.05.2023
! 7 Runden Schweizer System (120 Minuten/40 Züge, zzgl. 30 Minuten). DWZ und ELO Auswertung.
Veranstalter: Potsdamer Schachverein-Mitte e.V.
Michael Fuhr
15.12.: Landeseinzelmeisterschaften Blitzschach (Frauen und Männer)
Termin und Spielort: Sonnabend, 14.01.2023 in Rüdersdorf
Anmeldung: bis zum 10.01.2023 an den Landesspielleiter
Bedenkzeit: 3 Minuten + 2 Sekunden Inkrement je Zug
Wolfgang Fischer, Landesspielleiter
14.12.: Erfolgreiches Cameback des HVL-Grandprix
Nach fast 3 Jahren Pause gab es am 09.12.2022 den Start in die neue Schulschach-Grandprix Serie im Havelland. Trotz einiger krankheitsbedingter Absagen versammelten sich zum Nikolausturnier insgesamt 76 Kinder in 4 Altersklasse. In 7 Runden wurde mit viel Spaß und großem Ehrgeiz um die begehrten Riesenweihnachtsmänner gekämpft. Zufrieden und stolz konnten nach der Siegehrung alle Kinder mit einer Schokoladentrophäe und einer Urkunde den Heimweg antreten.
Lob und Dank an das Orgteam von Zitadelle Spandau, Hellas Nauen und Caissa Falkensee für die hervorragenden Spielbedingungen in der Kanschule Falkensee, das tolle Catering und die perfekte Durchführung. Fortsetzung ist am 10.02.2022 an gleicher Stelle.
Infos zu Ergebnissen und einen schönen Bericht unter: Grandprix-Zitadelle-Schach in Spandau
Nach Information von Achim Rudolf
11.12.: Landespokal Mannschaftsmeisterschaft 2022/23
Im Zuge des Nachholspiels in der Landesliga zwischen SSG Lübbenau und SC Oranienburg wurde am 11.12.2022 die Auslosung der 2. Runde des Brandenburgischen Mannschaftspokals vorgenommen.
Dabei kommt es zu folgenden Begegnungen:
2. Runde
(21.01.2023):
ESV Kirchmöser - Glaskönig Döbern
SG Lok Brandenburg - Potsdamer SV Mitte I
SSG Lübbenau - SC Oranienburg
SC Caissa Falkensee - Potsdamer SV Mitte III
Torsten Schröder
11.12.: Landespokal Mannschaftsmeisterschaft 2022/23
1. Runde (10.12.2022):
SC Caissa Falkensee 4:0 SV Werder
Andresen, Marc 1:0 Brunel, Simon
Francois, Yannick 1:0 Grigoleit, Eckhard
Sitz, Manuel 1:0 Ziemer, Johannes
Lehnstaedt, Stephan 1:0 Hanisch, David
Potsdamer SV Mitte II 1,5:2,5 SC Oranienburg
Hein, Carsten 0:1 Matthes, Aaron
Eichstaedt, Mirko 0,5:0,5 Ermitsch, Michael
Röhr, Oliver 1:0 Ellenberg, Ekkehard
Grabow, Gilbert 0:1 Stegemann, Ullrich

Mit den spielfreien Mannschaften sind nun zur zweiten Runde qualifiziert:
SC Caissa Falkensee
SC Oranienburg
ESV Kirchmöser
SG Lok Brandenburg
Glaskönig Döbern
SSG Lübbenau
PSV Mitte I
PSV Mitte III
Herzlichen Glückwunsch!
11.12.: Deutsche Schach-Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2022/23
Die Gruppeneinteilungen (28./29.01.2023) wurden nun vom DSB-Pokal-Turnierleiter Thomas Wiedmann veröffentlicht. Die weiteren Daten, wie Spiellokal, Schiedsrichter und v.a. Mannschaftsaufstellungen, werden in den nächsten Tagen beim Bundesliga-Ergebnisdienst einsehbar sein.
Mit dem SC Oranienburg und dem PSV Mitte sind auch zwei Brandenburger Mannschaften am Start!
Viel Erfolg!
09.12.: Ein Frankfurter Schachherz schlägt nicht mehr
Klaus Trautmann
ist am 3. Dezember 2022, im 88. Lebensjahr stehend, verstorben. Geboren am 4. Juni 1935 war Klaus Trautmann bekannt und beliebt als Trainer, Kolumnist in der Märkischen Oderzeitung, Turnierleiter, erfolgreicher Nah- und Fernschachspieler, DWZ-Verantwortlicher, Funktionär, Lektor bei Schiedsrichterausbildungen, Verantwortlicher für das Fernschach in Brandenburg und natürlich für seinen Humor. Viele von uns haben noch seine zackige Kommandostimme im Ohr. Bundesweite Beachtung und Bekanntheit erlangte Klaus Trautmann zudem als Buchautor: „Eine Reise über das Schachbrett - Systematisches Lehrbuch der Kombinationen“, „Der letzte Fehler - 128 irrtümlich aufgegebene Schachpartien“, „Geküsst wird nach der Partie - 64 Geschichten rund um das Schachbrett“ sowie „Manne. Aus dem abenteuerlichen Leben eines Lawitzer Hütejungen“.
Wir halten sein Andenken in Ehren.
Siegfried Preuß
und Norbert Heymann
09.12.: Nachruf † (Burghard Voß 30.06.1956-30.11.2022)
Die Mitglieder des Schachclubs Lindow 02 trauern um ihren langjährigen Vorsitzenden Burghard Voß. Er verstarb am 30.11.2022 nach kurzer Krankheit im Alter von 66 Jahren.
Burghard
hatte nicht nur maßgeblichen Anteil an der sportlichen Entwicklung des Vereins. Er löste auch so manches Problem und war allen ein guter Freund.
Wir werden Burghard sehr vermissen und übermitteln seiner Familie unser aufrichtiges Beileid.
SC Lindow 02
09.12.: Kreisliga Uckermark & Barnim 2022-2023
4. Rundenbericht vom Turnierleiter Jakob Daum
06.12.: Vorsitzender der Kassenprüferkommission
Nach Rücksprache mit den beiden anderen Kassenprüfern Sabine Herrmann und Uwe Seigerschmidt ist Fred Metzdorf auch weiterhin Kommissionsvorsitzender.
Norbert Heymann, Vizepräsident des LSBB e.V.
05.12.: Deutsche Schach-Amateumeisterschaft 2022/2023 (Hamburg)
Am 02. Dezember 2022 startete die lang erwartete neue DSAM Saison mit 331 TeilnehmerInnen! Organisatorisch an vorderster DSAM-Front dabei sind DSB-Breitensportreferentin Sandra Schmidt und Bundesturnierdirektor Gregor Johann (beide Schach-Club Wittstock).
Beim ersten Qualifikationsturnier im "Gaming House"-Hotel in Hamburg spielten um die begehrten Finalplätze auch SpielerInnen aus Brandenburg:
Aaron Matthes (SC Oranienburg, Gr. A, Pl. 6, 3 Punkte, qualifiziert), Jann-Christian Tiarks (SC Empor Potsdam, Gr. A, Pl. 8, 3 Punkte), Peter Zackrisson (USV Potsdam, Gr. A, Pl. 9, 3 Punkte), Dave Möwisch (Potsdamer SV Mitte, Gr. C, Pl. 16, 3 Punkte), Dr. Frank Böttcher (USV Potsdam, Gr. C, Pl. 39, 1,5 Punkte), Benjamin Matthes (SC Oranienburg, Gr. C , Pl. 42, 1,5 Punkte), Stephan Finke (ESV Kirchmöser, Gr. D, Pl 19, 3 Punkte), André Dietz (Leegebrucher SF, Gr. D, Pl. 31, 2,5 Punkte), Kristine Pews (USC Viadrina FFO, Gr. D, Pl 53, 1 Punkt), Volker Obst (SC Wittstock, Gr. E, Pl. 32, 2,5 Punkte), Rainer Knöchel, (SC Wittstock, Gr. F, Pl. 15, 3 Punkte), Konstantin Emanuel Kühn, (USC Viadrina FFO, Gr. F , Pl. 44, 1 Punkt).
Herzlichen Glückwunsch!
05.12.: Landespokal-Einzelmeisterschaft 2022
Am 03.12.2022 fand in Lübbenau die Landespokal-Einzelmeisterschaft statt. In einem spannenden Wettkampf fiel erst in der letzten Runde die Entscheidung über die Platzierungen. Durchgesetzt hat sich letztendlich Klaus-Dieter Kesik von Glaskönig Döbern und ist damit neuer Landespokal-Einzelmeister. Auf den Plätzen folgen Olaf Erlach aus Lübbenau und Dr. Michael Berndt aus Wusterhausen.
Herzlichen Glückwunsch besonders an die beiden Erstplatzierten, die sich für die Deutsche Pokalmeisterschaft qualifiziert haben!
Mein besonderer Dank gilt Horst Schinagl, der als Schiedsrichter fungierte, und allen Teilnehmern für den reibungslosen und fairen Verlauf der Veranstaltung.

Torsten Schröder
01.12.: XIV. Falkenseer Open (3. bis 5. November 2023)
Nach drei Jahren Pause wird das Falkenseer Open 2023 wieder durchgeführt. Eine so frühe Planung wurde notwendig, da wir mit unserem Turnier das 100-jährige Falkenseer Stadtjubiläum begleiten wollen! Am Turniersamstag wird am Spielort u.a. ein Film über 100 Jahre Falkensee gezeigt!
Mario Oberling
29.11.: Im Gespräch mit Johannes Tschernatsch
Mit unserer Interviewserie sind wir heute im Gespräch mit dem Brandenburger Landesmeister Johannes Tschernatsch. Er ist Fide-Meister mit einer aktuellen DWZ von 2301. Organisiert ist Johannes beim SC Empor Postdam!
Mario Oberling
29.11.: Deutscher Schulteam-Cup 2023
vom 13. bis 21. Januar 2023 - Online-Team-Turnier

Anmeldungen sind bis zum 09.01.2023 möglich
!
Deutsche Schachjugend e.V.
29.11.: Deutscher Kader - dringende Rückmeldung
Liebe Schachfamilie, wir haben die Möglichkeit eine Jugendliche aufgrund der besonderen Leistungen zum Deutshen Kader zu melden und haben diese und ihre Eltern angeschrieben. Bis heute liegt keine Rückmeldung vor. Wir vom Präsidium bedauern es sehr und möchten auf diesem Wege nochmals an die nun schnelle Rückmeldung erinneren.
Bitte meldet Euch schnell bei unserer Jugendwartin Martina Sauer.
Michael Fuhr, Präsident des LSBB e.V.
25.11.: LSBB Kongress am 19.11.2022
Der Präsident Michael Fuhr hat das Protokoll zum Kongress bestätigt!
Norbert Heymann
25.11.: Freizeit-Cup  2022 in Rüdersdorf
Zwischenauswertung nach drei Turnieren und vor dem vierten und Finalturnier: Hauptturnier Zwischenwertung & Kinderturnier Zwischenwertung
Sebstverständlich sind auch weitere SpielerInnen zum Winter-Cup willkommen, nicht nur die in der Zwischenwertung aussichtsreich platzierten.

Jörg Zähler und Martin Sebastian
24.11.: Ethik-Code
Auf Empfehlung des Deutschen Olympischen Sportbundes, wurde der vom Präsidenten Michael Fuhr beantragte Ethik-Code beim LSBB-Kongress am 19.11.2022 beschlossen!
24.11.: Jugendordnung
Die vorliegende Jugendordnung wurde auf dem LSBB-Kongress bestätigt und tritt damit am 19.11.2022 in Kraft! Die bislang in unserer Satzung fehlende Jugendordnung wird u.a. für die Beantragung von Fördergeldern benötigt.
23.11.: Ehrungen für besondere Verdienste um den Schachsport
Das Präsidium des Landesschachbundes Brandenburg e.V. ehrte beim Kongress am 19.11.2022 für besondere Verdienste um den Schachsport die Schachfreunde Mario Oberling (SV Hellas Nauen, Ehrennadel in Bronze), Benno Zahn (SV Hellas Nauen, Ehrennadel in Bronze), Martin Sebastian (TSG Rot-Weiß Fredersdorf/Vogelsdorf, Ehrennadel in Bronze) und Maik Rettig (SG Lok Brandenburg, Ehrennadel in Silber), Klaus-Dieter Kesik (Glaskönig Döbern, Ehrennadel in Silber) sowie Michael Fuhr (Potsdamer SV Mitte, Ehrennadel in Silber)!
Herzlichen Glückwunsch!
22.11.: Schachkalender 1984-2023
Lieber Schachfreund Arno, vielen Dank für die jährliche Zusendung des Schachkalenders. Er hat mir immer sehr viel Freude gebracht. 40 Jahre ist eine lange Zeit! Der Kalender wurde mit viel Liebe zum Detail und Rechercheaufwand erstellt. So wird man auch in Zukunft ein zuverlässigen Blick in die Vergangenheit haben. Nun halte ich also das letzte Exemplar in den Händen! :-(
Herzlichen Dank dafür! Mario Oberling

Mit nunmehr 70. Jahren möchte Arno Nickel etwas kürzer treten. Noch arbeitet er allerdings in seinem Verlag an zahlreichen Projekten! Er führte in Berlin mehrere Jahrzehnte einen der wenigen Schachläden, die es in Deutschland noch gibt!
22.11.: LPMM 2022 / 2023
Am Rande des LSBB-Kongresses in Potsdam am vergangenen Samstag wurde die 1. Runde (10.12.2022) des diesjährigen Mannschaftspokals ausgelost.
SC Caissa Falkensee - SV Werder
Potsdamer SV Mitte II - SC Oranienburg

******************
Spielfrei sind:

ESV Kirchmöser
Glaskönig Döbern
Potsdamer SV Mitte I
Potsdamer SV Mitte III
SG Lok Brandenburg
SSG Lübbenau
******************
Torsten Schröder
18.11.: LSBB-Kongress 2022
Am 19. November 2022 im Hannah-Arendt-Gymnasium; Haeckelstr. 72, 14471 Potsdam, Beginn 13:00 Uhr - Ende ca. 17:00 Uhr
14.11.: Kreisliga Uckermark & Barnim 2022-2023
Rundenberichte 1. und 3. vom Turnierleiter Jakob Daum
14.11.: Freizeit-Cup Herbst 2022 in Rüdersdorf
Rekordbeteiligung mit insgesamt 115 TeilnehmerInnen: Hauptturnier Endstand & Kinderturnier Endstand
Jörg Zähler und Martin Sebastian
14.11.: (2) Datenschutztipp des Monats - Abmahngefahr bei Internetseiten?
Unter der Rubrik „Datenschutztipp des Monats“ möchte ich den Mitgliedsvereinen des LSSB Tipps zum Thema Datenschutz geben.
Sie haben eine Frage? Schreiben Sie an Datenschutz@lssb.de .
Viele Schachvereine betreiben eine Internetseite, um über den Verein zu informieren. Oft werden die Seiten mit einem Content Management System betrieben, zum Beispiel Wordpress. Das ist praktisch, können doch mit Plugins viele Funktionen eingebunden werden, die auf der Internetseite erscheinen. Beispielhaft seien hier Kontaktformulare oder Videos von Youtube genannt. Problem dabei – viele Plugins laden die sogenannten Google Fonts nach. Bei Google Fonts handelt es sich um ein interaktives Schriftenverzeichnis, welches von Google kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Die Schriften können verwendet werden, ohne diese auf den eigenen Server hoch zu laden. Bei einem Besuch der Website werden die Schriften dann von dem Google Server nachgeladen und im Gegenzug findet ein Informationsaustausch mit Google in den USA statt. 
Die RAAG Kanzlei mahnt derzeit Google Fonts im großen Stil ab. Diese Kanzlei sucht mittels eines Webcrawlers Internetseiten, die Google Fonts einsetzen und mahnt dann den Seitenbetreiber kostenpflichtig ab. Die Kanzlei macht geltend, dass beim Aufruf der Seite die IP-Adresse des Seitenbesuchers erfasst wird. Die IP-Adresse ist ein personenbezogenes Datum, dass nun ohne Rechtsgrundlage, ohne Einwilligung des Seitenbesuchers, in die USA an Google übermittelt wird. Für den erlittenen Schaden, die Beeinträchtigung des Persönlichkeitsrechts des Mandanten, will die Kanzlei Bares sehen. Die Abmahnung kostet derzeit ca. 250 €.  
Was kann man tun? Jeder Verein sollte seine Internetseite dahingehend kritisch prüfen, ob sie Google Fonts nutzt. Falls ja, sollte dies abgestellt werden. Über sogenannte Checker, z.B. https://sicher3.de/google-fonts-checker/, kann man die Adresse einer Internetseite eingeben und so schnell prüfen. Doch Vorsicht – es wird nur die Startseite geprüft, nicht die Unterseiten. Wer nicht auf Google Fonts verzichten mag, muss diese lokal von dem Server laden, auf dem auch die Internetseite liegt. Abhilfe schafft auch ein sogenanntes Cookiebanner, dass vor dem Laden der Schriftarten die Einwilligung des Seitenbesuchers einholt. 
Was tun, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, man als Schachverein eine Abmahnung erhalten hat? Wer eine solche Abmahnung erhalten hat, sollte zunächst einmal Ruhe bewahren. Die Internetseite sollte bereinigt werden. Den geforderten Schadensersatz kann man natürlich zahlen. Zu empfehlen ist das aber nicht. Man kann die Lage aussitzen. Derzeit werden bereits erste Verfahren gegen diese Kanzlei angestrengt, da diese offenbar gewerbsmäßig abmahnt. Man sieht sich dann aber als Schachverein einem Klagerisiko ausgesetzt und findet sich möglicherweise vor Gericht wieder. Besser ist es, die Abmahnung einen Anwalt zu übergeben, der die Abmahnung abwehrt. Im Zweifelsfall ist ein Anwalt billiger als die Abmahngebühr. Hat der Inhaber der Internetseite eine Privathaftpflichtversicherung, lohnt auch hier eine Anfrage, da die Versicherung dann oft weiter hilft.
René Kellner, LSBB-Datenschutzbeauftragter
13.11.: 10. Rundschreiben
Michael Fuhr, Präsident
13.11.: Breitensportbericht 2021-2022
Sabine Herrmann hat kurz vor ihrem Rücktritt als Referentin für Schulschach und Breitenschach einen Bericht für die Jahre 2021/2022 verfasst!
Herzlichen Dank dafür!
10.11.: REM_Sued_u10_bis_u18
vom 20. bis 22. Januar 2023

Anmeldungen sind bis zum 31.12.2022 möglich
!
Sabine Herrmann
07.11.: 3. Berlin Mitte Neujahrs-Schachfestival
vom 02. bis 08. Januar 2023

3. Berlin Mitte - Neujahrs-Open
3. Berlin Mitte - Neujahrsschnellschach-Open
3. Berlin Mitte - Neujahrsblitzschach-Open
1. Berlin Mitte - Neujahrskinderschachtrunier
Veranstaltungsort: Casino Poststadion Berlin, Lehrter Str. 59, 10557 Berlin
Homepage: www.neujahr.berlinschach.de

Martin Sebastian
07.11.: 14. Scharfheide Open 2022
Das 14. Schorfheide Open fand am 05. November in der Grundschule am Blumenhag Bernau statt. 90 Teilnehmer spielten um Urkunden, 42 Sach- und acht Geldpreise sowie 24 Pokale. Zu Beginn begrüßte unser Präsident Michael Fuhr die Teilnehmer - anschließend nahm er am Turnier teil. Das B-Turnier gewann Jonas Feist (GS Mitte Pasewalk) mit 7 Punkten aus 7 Spielen vor Erik Stöwe (Gustav-Bruhn-Schule Angermünde) und Luise Rabus (Grüner Campus Malchow), die drei Pokale als Dritte der Gesamtwertung und Sieger U10 und Sieger Mädchen gewann. Mit der gleichen Punktzahl gewann Sofia Leongardt die U8-Wertung und wurde 2. bei den Mädchen. Als 5. belegte Aidan Binanzer Platz 2 in der U10-Wertung, Titus Sinz wurde 2. in der U8-Wertung, Lenn Adams wurde 3. in der U10-Wertung, Ian Binanzer wurde 3. in der U8-Wertung und Sophia Berndt (alle GS an der Hasenheide Bernau) belegte Platz 3 bei den Mädchen. Im A-Turnier gelang Lorenz Beyer (Barnimer Schachfreunde) ein schöner Erfolg. Mit Setzplatz 7 gestartet, besiegte er FM Karsten Schulz (SFSchwerin) und remisierte gegen CM Jann-Christian Tiaerks (Empor Potsdam)- diese drei Spieler belegten in dieser Reihenfolge Platz 1 - 3. Die U14-Wertung gewann Jakob Herrmann vor Stanley Tadewaldt (beide SAV Torgelow-Drögeheide 90) und Arvid Schaudienst (TSG Oberschöneweide). In der U12 gewann Ronson Berndt (Motor Wildau) vor Johanna Dominick und Johann Rabus (beide Borussia Lichtenberg). Karl Gersemann (TSGOberschöneweide) siegte in der U10-Wertung vor Max Rauhut (BarnimerSchachfreunde) und Nils Blattner (Schachfreunde Groß Schönebeck). Die drei Erstplatzierten sowie die Besten in den Leistungsklassen Jakob Herrmann, Arvid Schaudienst, Moritz Straßburg (Schachfreunde Groß Schönebeck), Stanley Tandewaldt und Christian Zabka (vereinslos) freuten sich über ihre Geldpreise.
Über www.schach-schorfheide.de sind die Abschlußtabellen zu finden. Julia Dauwe (Motor Eberswalde) als Hauptschiedsrichterin und Tom Harbach als Schiedsrichter im B-Turnier agierten souverän und bekamen dafür bei der Siegerehrung verdienten Beifall von Teilnehmern und Eltern. Großen Zuspruch fand wieder das vielseitige Catering.
Großer Dank gebührt den vielen helfenden Eltern.

Peter Harbach
04.11.: 16. Freizeit-Cup (Winter)
Anmeldung: bis zum 07.12.2022 per E-Mail an makuseb@aol.com
Martin Sebastian
03.11.: 14. Schorfheide Open (05. November 2022)
Spielmodus: A-Turnier 7 Runden (20 min) - B-Turnier 7 Runden (15 min)
Das Turnier ist ausgebucht! Weitere Informationen zum Turnier finden sich auch der Vereinsseite.

Peter Harbach, Turnierleiter
03.11.: Die "junge Garde" setzte sich erneut durch!
Die LEM 2022 ist Geschichte; 23 Schachfreunde, darunter leider nur 2 Frauen, kämpften um die Landesmeistertitel und die damit verbundenen Qualifikationen. Nach 7 Runden setzten sich Cordelia Koppe und Johannes Tschernatsch durch. Herzlichen Glückwunsch! Aber auch Dank an die anderen Schachfreunde, die diszipliniert ihre Partien (manchmal auch in akuter Zeitnot) absolvierten. Durch die erstmals verwendete Bedenkzeit mit Inkrement ging nur eine Partie durch Zeitüberschreitung verloren.
Nicht vergessen werden darf ein besonderes Dankeschön an das "Cateringteam" Birgit und Fred Metzdorf, die in gewohnter Weise für das leibliche Wohl sorgten!
Alle Teilnehmer freuen sich schon jetzt auf die LEM 2023, die voraussichtlich zum gleichen Zeitpunkt (28.-31.10.2023) wieder am gleichen Ort stattfinden soll. Natürlich sind darüber hinaus weitere Brandenburger Schachfreunde, besonders Frauen, als Teilnehmer herzlich willkommen.
Wolfgang Fischer, Landesspielleiter
02.11.: Nachruf
Der SV Königsspringer Herzberg trauert um den langjährigen 1. Vorsitzenden Dieter Lichtenau  (12.08.1941 - 02.05.2022). Vornehmlich als Vereinsvorsitzender, Schiedsrichter-, Turnier- und AG-Leiter erwarb er sich über Jahrzehnte bleibende Anerkennung im Schachsport. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.
Uwe Seigerschmidt, Königsspringer Herzberg / KFA Schach Elbe-Elster
01.11.: Landeseinzelmeisterschaft Brandenburg (28.10.2022-31.10.2022)
Mit 6,5 aus 7 gewann die Landeseinzelmeisterschaft FM Johannes Tschernatsch (SC Empor Potsdam 1952) vor Peter Zackrisson (USV Potsdam, 5,5) und Jared William Möller (SV "Glück auf" Rüdersdorf, 4,5)!
Fotos von der Siegerehrung.

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Meldungen im News-Archiv.


Kinderschutz im Sport: Erklärung / Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt

Die Broschüre Kinderschutz im Sport gibt es jetzt zum Download.
Kostenfreie Beantragung des erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses / Führungszeugnisse online beantragen / Ehrenkodex
Kinderschutzbeauftragte im LSBB:
Martina Sauer

Die aktuellen Meister der Stadt-/Kreisschachbünde im Normalschach
Auf Anregung von Wolfgang Fischer werden die amtierenden Meister in einer Tabelle erfasst. Dies wird hoffentlich die Bereitschaft zur Teilnahme an der Landeseinzelmeisterschaft erhöhen! Alle Stadt-/Kreisschachbundverantwortlichen sind aufgerufen, ihre Meister an Norbert Heymann zu melden.

Impressum (Angaben gem. § 5 TMG)
Landesschachbund Brandenburg e.V. - Vertretungsberechtigt ist:
Präsident: Michael Fuhr, Kastanienallee 38, 14471 Potsdam, Tel.: 0160/8042582, E-Mail: ID.MF@web.de
Webmaster:
Mario Oberling, Emsstraße 16, 14612 Falkensee, Tel.: 0174/6133262, E-Mail: webmaster@lsbb.de 
Eingetragen im Vereinsregister Potsdam, Nr. 386
Transparenzregister: Kundennummer 7700176670

Haftungsbeschränkung